Mosbach, 14.07.2019

Großübung in Mosbach

Vom 12. bis zum 14. Juli fand die Großübung des Regionalbereichs Bamberg in der Neckartalkaserne bei Mosbach statt. Zwei Verbände aus Unterfranken und Oberfranken rückten von Freitag bis Sonntag zur groß angelegten Übung aus.

Nach langer Vorbereitung lud die Regionalstelle Bamberg alle Ortsverbände des Regionalbereichs zu einer gemeinsamen Großübung ein. Nach einem Erdbeben in Süddeutschland erfolgte die Aufstellung zweier Verbände, die am Freitag ins Schadengebiet verlegten - wohin genau, erfuhren die Einsatzkräfte allerdings erst am Bereitstellungsplatz.

Von dort aus setzte sich der Verband aus Unterfranken unter Führung des Zugführers aus Schweinfurt und angeführt vom Zugtruppfahrzeug Richtung Mosbach in Bewegung. Nach gut dreistündiger Anreise erreichten die angeforderten Bergungsgruppen das Schadengebiet in der ehemaligen Neckartalkaserne außerhalb von Mosbach.

Am Samstag hielt das Übungsgelände dann zwei Einsatzszenarien für die zahlreichen Bergungsgruppen bereit, welche jeweils unter Einsatzleitung der Zugtrupps aus Bad Staffelstein und Schweinfurt durchgeführt und erfolgreich abgearbeitet werden konnten. Durch die realistische Einsatzdarstellung der Schadenlage als auch der Verletzten kam die Übung der Realität sehr nahe.

So mussten z. B. Personen aus Trümmern, Gebäuden, Schachtsystemen oder aus bzw. von unter Fahrzeugen und Bahnwaggons - teilweise unter Atemschutz und unter Einsatz von schwerem technischem Gerät - befreit und gerettet werden. Am Nachmittag wurden die Einsatzabschnitte getauscht und von den jeweils anderen Bergungsgruppen beübt.

Trotz der fordernden und anspruchsvollen Einsatzlagen waren die Beobachter mit der Arbeit der Ehrenamtlichen am Ende der Übungen sehr zufrieden und bescheinigten den Helferinnen und Helfern gute Leistungen, wenn auch kleine Verbesserungsvorschläge aufkamen.

Wir bedanken uns bei der Regionalstelle Bamberg und allen Organisatoren dieser groß angelegten und durchweg gelungenen Übung, wie auch allen beteiligten Einsatzkräften aller Ortsverbände für die wirklich sehr gute und äußerst professionelle Zusammenarbeit.

 


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: