Schweinfurt, 19.04.2018

Atemschutzübung am Gefahrgutzug der Deutschen Bahn

An einer Atemschutzübung der besonderen Art konnten Schweinfurter THW-Helfer gemeinsam mit der Feuerwehr Schweinfurt mitwirken - bei einer Spezialausbildung an einem Gefahrgutzug der Deutschen Bahn.

An insgesamt drei Tagen stellte die Deutsche Bahn (DB Netz AG Notfalltechnik) den Feuerwehren aus der Stadt Schweinfurt und acht weiteren Feuerwehren aus dem Landkreis Schweinfurt - sowie dankenswerter Weise auch einem Trupp des THW Schweinfurt - den Ausbildungszug Gefahrgut nebst dem zuständigen Ausbilder kostenfrei zur Verfügung.

Ziel der Ausbildung durch die DB ist es, diejenigen Einheiten, die durch ihre Nähe zu Bahnstrecken in den Alarmierungsplan eingebunden sind und entsprechendes Einsatzgerät vorhalten, durch Vermittlung von Informationen und praktischen Übungen auf den Ernstfall vorzubereiten.

Für die Einteilung im Auftrag der DB war die Feuerwehr Schweinfurt zuständig. Die Ausbildung erfolgte in drei Teilen:

  • Teil 1: Vortrag über Gefahrgutunregelmäßigkeiten und wie ein Gefahrguttransport auf der Schiene zu erkennen ist (ca. 45 min)
  • Teil 2: Praktische Ausbildung am/im/auf dem Armaturenkesselwagen, Erklärung der Armaturen- und der Sicherheitseinrichtungen (ca. 45 min)
  • Teil 3: Praktische Ausbildung durch die Feuerwehren selbst am Leckagekesselwagen (9 Undichtigkeiten stehen hier zur Verfügung, Szenarien werden durch die Feuerwehren selbst vorgegeben)

Wir möchten uns auf diesem Weg recht herzlich bei der Deutschen Bahn und den Kameraden der Feuerwehr Schweinfurt bedanken. Der Ausbildungstermin war im Vorfeld sehr gut organisiert, hat reibungslos geklappt und war für alle Beteiligten äußerst interessant und wir sind überzeugt, dass alle Teilnehmer in vielfältiger Art und Weise hiervon profitieren.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: