Schweinfurt, 17.11.2018, von Frederik Schmitt

Einsatzübung im Abbruchhaus

Die THW-Helferinnen und -Helfer übten das Absuchen von Gebäuden und Retten von Verletzten aus Höhen in einer fiktiven Einsatzlage. Versperrte Zugänge und plötzlich austretendes Gas erschwerten dabei die Such- und Rettungsarbeiten.

Gebäude teilweise eingestürzt, eine Person vermisst, Zugang nur über zwei Fenster im 1. Obergeschoss möglich - so lautete die Lageeinweisung für die gerade eingetroffenen Helferinnen und Helfer der 1. und 2. Bergungsgruppe. Sofort stattete sich ein erster Suchtrupp mit Sanitätstasche, Bergetuch und Taschenlampe aus, um sich auf die Suche nach der vermissten Person zu machen.

Gleichzeitig stellte ein weiterer Trupp den Zugang in das dreistöckige Gebäude mittels dreier Steckleiterteile her. Da davon ausgegangen werden musste, dass die Person stark verletzt ist, bereitete ein anderer Trupp währenddessen die Rettung per Leiterhebel vor. Aufgrund der Größe des Schadenobjekts rüstete sich danach noch ein zweiter Suchtrupp aus, um die Person schneller ausfindig zu machen.

Einige Zeit später konnte die bewusstlose Person im Kellergeschoss aufgefunden, zum Einstiegspunkt verbracht, über den vorbereiteten Leiterhebel aus dem Gebäude gerettet und dem Rettungsdienst zur weiteren Versorgung übergeben werden. Die kurzzeitig später wieder zu Bewusstsein gekommene Person berichtete dann allerdings, dass noch eine weitere Person im Haus aufgehalten hatte.

Umgehend nahmen drei Trupps die Suche wieder auf - bis ein Helfer plötzlich Gasgeruch feststellte. Unverzüglich verließen alle THW-Kräfte das Gebäude, um kurz darauf unter schwerem Atemschutz und mit dem Multiwarngerät ausgerüstet  die Suche fortzuführen. Die Gasversorgung wurde unterbrochen und es konnten mit dem Gasmessgerät keine erhöhten Werte festgestellt werden.

Kurz darauf wurde auch die zweite verletzte Person gefunden und über eine schiefe Ebene gerettet.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: